Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Abgrenzung zur Leistungspflicht der Krankenversicherung zu den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Rechtsdienst der Lebenshilfe, 2017, Nummer 1, Seite 37-38, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0944-5579


Jahr:

2017



Abstract:


LSG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 15.09.2016, Aktenzeichen: L 5 KR 155/15

Der Beitrag erläutert den streitigen Anspruch einer Frau mit Seheinschränkung, welche im September 2013 Klage gegen ihre gesetzliche Krankenkasse erhob. Die Krankenkasse lehnte die Kostenübernahme der Frau für eine Implantation von Vorderkammerlinsen an beiden Augen im Wert von 3220,97 Euro ab, mit der Begründung, dass für die Maßnahme eine negative Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses vorliegt. Somit blieb die Klage der Frau erfolglos, da die operative Linsenimplantation laut Gericht keine Teilhabeleistung darstellt, obwohl die Frau vor der Operation ihren Beruf als Bankkauffrau nicht mehr hinreichend ausüben konnte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteil mit Aktenzeichen L 5 KR 155/15 Linsenimplantation keine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben [...] | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Rechtsdienst der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/rechtsd...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0137/0050


Informationsstand: 11.01.2018

in Literatur blättern