Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Partizipative Zielvereinbarung zwischen Arzt und Rehabilitand: Eine Intervention zur Aushandlung smarter Ziele in der Rehabilitation

Ergebnisse zur Prozessevaluation aus dem Parzivar-Projekt



Autor/in:

Dibbelt, Susanne; Quatmann, Maria; Dudeck, Antje [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT)


Quelle:

Orthopädie-Technik, 2011, 62. Jahrgang (Heft 6), Seite 440-451, Dortmund: Orthopädie-Technik, ISSN: 0340-5591


Jahr:

2011



Abstract:


Obwohl die Formulierung von Reha-Zielen als Merkmal eines qualifizierten Rehabilitationsprozesses gilt, ergeben sich in der Praxis viele Schwierigkeiten, konkrete und überprüfbare Rehabilitationsziele zu formulieren und die Rehabilitanden angemessen in die Zielformulierung einzubeziehen.

Die Partizipative Zielvereinbarung (PZV), eine leitfadengestützte Intervention zur Aushandlung von Reha-Zielen zwischen Rehabilitand und Behandler, ist eine Maßnahme, die an diesen Problemen ansetzt und die Einbeziehung des Patienten gewährleisten sowie die Zielorientierung in der Rehabilitation stärken soll. Diese Intervention - also ein zielorientiertes Eingreifen in den Reha-Prozess - wurde im Rahmen des Parzivar-Projektes entwickelt, in mehreren Kliniken implementiert und wissenschaftlich begleitet.

In dem Beitrag werden die Prinzipien der Partizipativen Zielvereinbarung, das Procedere sowie einige Ergebnisse der Prozessevaluationen aus dem Modellprojekt Parzivar vorgestellt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Participative Goal-Setting in Rehabilitation: An Intervention for a Participative Agreement on Smart goals between Physician and Patient - Results of process evaluation for the Partzivar Project


Abstract:


The setting of specific and individual goals between physician and patient is regarded as a feature of qualified rehabilitation processes. however, several studies on current practice report barriers to formulate specific and measurable goals and to involve patients in the process of goal setting.

Participative Goal-Setting (PGS) is an intervention which offers a solution to this problem. It provides a framework to negotiate rehabilitation goals between patient and physician, which helps to involve the patient and which can be integrated into the clinic routine. In the course of the Parzivar Project, the intervention of PGS was developed, implemented in several rehabilitation centers and scientifically supported by an evaluation study.

In this article, the principles, procedure and some results from the Parzivar study are presented.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Orthopädie-Technik
Homepage: https://verlag-ot.de/fachzeitschrift/kurzportrait/index_ger....

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0134/8896


Informationsstand: 21.07.2011

in Literatur blättern