Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erste Erfahrungen mit einem neuen Orthesenkonzept in Deutschland


Autor/in:

Preisler, Benedikt


Herausgeber/in:

Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT)


Quelle:

Orthopädie-Technik, 2003, 54. Jahrgang (Heft 5), Seite 350-352, Dortmund: Orthopädie-Technik, ISSN: 0340-5591


Jahr:

2003



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 3 MB)


Abstract:


Der Autor beschreibt ein neues Orthesenkonzept mit der Bezeichnung Dynamic GPS Soft Orthese. Die Orthese ist ursprünglich für Kinder entwickelt worden, die unter verschiedenen zentralen Lähmungserscheinungen leiden. Die Orthese verbessert die Körperhaltung und erleichtert dadurch Bewegungsabläufe, die eine bessere Stabilität beziehungsweise Führung der entsprechenden Körpersegmente ermöglichen.

Zur Erläuterung ihres Aufbaus und ihrer Wirkungsweise werden zwei Anwendungsfälle besprochen. Der erste vorgestellte Patient leidet unter einer zentralen Lähmung, während der zweite Patient an einer spinalen Muskelatropie erkrankt ist.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

First Experiences with a New Orthotic Concept in Germany


Abstract:


The author describes a new Orthotic concept calles Dynamic GPS Soft Orthoses. The orthosis was originally designed for children suffering of different types of cerebral palsy. These orthoses are supporting the user by enabling him or her through better body awareness to perform more effective movement patterns, giving better stability or guidance.

Different pads attached onto the orthoses are guiding movements or reinforcements giving more stability etc. at the pelvic or in the trunk. Case reports are shown: the first patient suffering of cerebal palsy; while the second patient suffers of spinal muscular atrophy.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Orthopädie-Technik
Homepage: https://360-ot.de/kurzportrait/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0134/3178


Informationsstand: 09.07.2003

in Literatur blättern