Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Bildung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf - historische Aspekte und gegenwärtige Anforderungen


Autor/in:

Ellger-Rüttgardt, Sieglind


Herausgeber/in:

Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)


Quelle:

Zeitschrift für Heilpädagogik, 2006, 57. Jahrgang (Heft 12), Seite 442-448, München: Reinhardt, ISSN: 0513-9066


Jahr:

2006



Abstract:


Angesichts des dramatischen Befunds von sozialer Ungleichheit unseres Bildungswesens sind Sonderpädagogen aufgefordert, für jene Gruppe der neuen Überflüssigen Antworten und Konzepte zu entwickeln, die deren Teilhabe an Bildungsprozessen und gesellschaftlichem Leben eröffnen und sichern.

Bezogen auf die Gruppe der Schüler mit dem Schwerpunkt Lernen wird demnächst unter historischer Perspektive die Frage nach dem Spannungsverhältnis von gesellschaftlicher Anpassung und individueller Entfaltung diskutiert, wobei sich bis in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts eine eindeutige Dominanz utilitaristischer Interpretationen sonder- und berufspädagogischer Bildungsziele nachweisen lassen.

Die in Zeiten von demokratischem Aufbruch und Vollbeschäftigung auch für Benachteiligte neu formulierten Leitideen von Emanzipation und Chancengerechtigkeit drohen erneut vor dem Hintergrund eines sich seit den 80er Jahren vollziehenden Wandels des Bildungssystems zu Gunsten von Selektion und Leistungssteigerung an Bedeutung zu verlieren.

Die veränderten gesellschafts- und bildungspolitischen Paramater fordern die Sonderpädagogik heraus, ihre berechtigten Forderungen nach Integration und Inklusion unter Einbeziehung der gegenwärtigen Rahmenbedingungen zu reflektieren und gewachsene Bildungsstrukturen für Behinderte und Benachteiligte nicht vorschnell preiszugeben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0132/4003


Informationsstand: 08.01.2007

in Literatur blättern