Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schöne neue Arbeitswelt

Anmerkungen zur beruflichen Teil-Integration von marktbenachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in postindustrieller Zeit



Autor/in:

Storz, Michael


Herausgeber/in:

Verband deutscher Sonderschulen e.V. (VdS)


Quelle:

Zeitschrift für Heilpädagogik, 1997, 48. Jahrgang (Heft 10), Seite 398-405, München: Reinhardt, ISSN: 0513-9066


Jahr:

1997



Abstract:


Die Lebensbedingungen marktbenachteiligter Jugendlicher und junger Erwachsener werden heute mehr denn je von der Zukunftsfähigkeit der zentralen Regelungen und Grundlagen der Arbeits(markt)gesellschaft bestimmt. Gerade im Hinblick auf diese jungen Menschen benötigen wir schon heute einen qualitativ anderen Zugang zum gesellschaftlichen Stellenwert menschlicher Arbeit, den es in der Sonderpädagogik zu diskutieren gilt. Denn deren Zukunft von Arbeit wird sich als Tätigkeitsgemisch aus marktentlohnter und nicht marktvermittelter Arbeit, aus formaler und informeller Arbeit, aus Erwerbs- und Eigenarbeit darstellen.

Nach Auffassung des Autors sind neue berufspädagogische Konzepte gefordert, die Abschied nehmen von den starren inhaltlichen und zeitlichen Vorgaben der derzeitigen Ausbildungsordnungen. Analog zu Projekten der Jugendberufshilfe sind Ausbildungen und Maßnahmen der Vorbereitung auf Beschäftigung anzubieten, die an das individuelle Leistungsvermögen und die jeweilige Biografie der Jugendlichen angepasst sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0132/2019


Informationsstand: 21.11.1997

in Literatur blättern