Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Rehabilitation und Instrumentalisierung der Werte


Autor/in:

Haeberlin, Urs


Herausgeber/in:

Verband deutscher Sonderschulen e.V. (VdS)


Quelle:

Zeitschrift für Heilpädagogik, 1988, 39. Jahrgang (Heft 5), Seite 289-299, München: Reinhardt, ISSN: 0513-9066


Jahr:

1988



Abstract:


Unter dem Eindruck von Misserfolgen bei der Eingliederung von Schwerbehinderten in das normale Berufsleben und des allgemeinen Mangels an Arbeitsplätzen ist in der aktuellen sonderpädagogischen Literatur wieder eine Hinwendung zur Frage des anthropologischen Stellenwerts von Arbeit festzustellen.

Die Forderung nach einer Neuorientierung zu alternativen Werten kann instrumentell als Rezept zur Lösung des Arbeitslosenproblems verstanden werden. Vor dieser Instrumentalisierung könnte eine Besinnung auf ganzheitliche Ansätze in der Sonderpädagogik schützen. Die Hilflosigkeit des instrumentellen Denkens wird als Chance der Sonderpädagogik gesehen.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0132/0063


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern