Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mobil mit Spaß: Große Ausstattungs- und Qualitätsvielfalt bei den Elektromobilen im Praxistest


Autor/in:

Neumann, Volker


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

HANDICAP, 2008, 15. Jahrgang (Heft 1), Seite 108, München: Belitz & Neumann


Jahr:

2008



Abstract:


Bei Scootern gibt es erhebliche Unterschiede. In der Handicap-Ausgabe 1/2008 wurden sieben Modelle getestet.

Der Test hat deutlich gezeigt, dass ein Scooter ein hochtechnisches Gerät ist, das nach den eigenen Bedürfnissen ausgewählt werden sollte. Wichtig ist, dass bei Scootern der Preis kein verlässliches Qualitätskriterium ist. Scooter werden in der Regel nicht von den Kostenträgern bezahlt.

Dennoch sollte man nicht sofort zu Billigmodellen greifen, vor allem dann nicht, wenn man den Scooter intensiver nutzen möchte. Eine günstige Alternative bietet da der Gebrauchtwarenmarkt. Mit etwas Geduld lässt sich unter den vielen Angeboten in Zeitungen und Internet mitunter ein gutes Schnäppchen machen. Jedoch sollte man bei gebrauchten Scootern immer auf den Zustand der Akkus achten, da die Anschaffung neuer Akkus den günstigen Kaufpreis deutlich anheben würden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Elektromobile und Scooter | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


HANDICAP - Das Magazin für Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und ihre Freunde
Homepage: http://www.handicap.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0130/6656


Informationsstand: 23.05.2008

in Literatur blättern