Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Purer Fahrspaß aus Amerika - Der neue Starrrahmenrollstuhl AeroT von TiLite im Praxistest


Autor/in:

Eickemeyer, Bernd


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

HANDICAP, 2013, 20. Jahrgang (Heft 3), Seite 116-120, Wilhelmshaven: Verlag HANDICAP


Jahr:

2013



Abstract:


Der ab Herbst 2013 verfügbare AeroT hat einen kompakten Rahmen und ein Eigengewicht von 11 kg. Die Konstruktionsweise erweist sich bei den Testfahrten als ein Erlebnis. Der AeroT meistert raue Untergründe ebenso souverän wie seitenschräge Gehwege und andere Alltagshindernisse.

Der Rahmen fühlt sich beim Fahren 'bretthart' an, so dass auch ohne vorherigen Augenkontakt keine Bodenunebenheit entgeht, deshalb ist der AeroT kein Rollstuhl für Einsteiger. Von dem starren Rahmen und der dadurch erreichbaren effektiven Kraftübertragung dürften besonders auch Tetraplegiker und ähnlich behinderte Menschen mit wenig Armkraft profitieren.

Besonders ist in diesem Zusammenhang die 'Flip-back-Fußraste', ein hochklappbares Einzelfußbrett aus Aluminium, das trotz geschlossenem Rahmenvorderbau die Möglichkeit für den fußunterstützen Transfer bietet. Zwar wird der AeroT nach dem 'TiFit'-System jedem Nutzer auf den Leib geschneidert, dennoch bieten sich bei diesem Modell etliche Möglichkeiten der Feinabstimmung von Fahrwerk und Sitzeinheit.

Ferner lässt sich der Rollstuhl aufgrund des leichten Gewichts leicht im Auto verladen. Schwachstelle des AeroT sind die Seitenteile, die in Schiebelaschen eingesteckt sind. der Grundpreis liegt bei ungefähr 2695 Euro netto.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


HANDICAP - Das Magazin für Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und ihre Freunde
Homepage: http://www.handicap.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0130/0080


Informationsstand: 02.01.2014

in Literatur blättern