Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einfacharbeit in der Krise?


Autor/in:

Bellmann, Lutz; Stegmaier, Jens


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeit, 2011, 20. Jahrgang (Heft 3), Seite 188-205, Stuttgart: Lucius & Lucius, ISSN: 0941-5025


Jahr:

2011



Abstract:


Beschäftigte in Tätigkeiten, für die keine Berufsausbildung erforderlich ist (einfache Arbeit), gelten schon seit längerem als problematische Personengruppe des Arbeitsmarkts. Anhand der Daten des IAB-Betriebspanels setzt sich dieser Beitrag mit der Entwicklung der einfachen Arbeit seit 2001 aus der betrieblichen Sicht auseinander und untersucht den Einfluss der jüngsten Wirtschafts- und Finanzkrise auf das Beschäftigungssegment der einfachen Arbeit. Dabei wird deutlich, dass die Entwicklung der einfachen Arbeit von sektorspezifischen Besonderheiten geprägt ist.

Die Ergebnisse von Differenz-von-Differenzen-Regressionen zeigen ferner für die von der Krise betroffenen Betriebe, dass der Beschäftigungsverlust zwischen 2008 und 2009 für die Beschäftigten in Tätigkeiten, für die keine Berufsausbildung erforderlich ist, mit fast 10 Prozent wesentlich größer war, als bei den Beschäftigten in qualifizierten Tätigkeiten (minus 3,3 Prozent).


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Low-Skilled Work in Crisis?


Abstract:


Employees in jobs that require no or only low skills (low-skilled work) are considered ot be a problematic group of the labour market. Employing the IAB-Establishment Panel this study analyzes the development of low-skilled work and examines the impact of the 2008/2009 global economic crisis. The results show that the develpoment of low-skilled work depends crucially on the economic sector. Further
we apply difference-in-differences-estimators and find within those establishments affected be the economic crisis the number of employees in low-skilled work decreased by almost 10 percent. This contrasts to the decline of 3.3 percent in the number of persons who perform jobs which require vocational skills and qualifications.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ARBEIT - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik
Homepage: https://www.degruyter.com/view/j/arbeit

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0119/0014


Informationsstand: 23.01.2012

in Literatur blättern