Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der besondere Weg zum allgemeinen Arbeitsmarkt: Die Besondere Werkstatt in der Stiftung Pfennigparade


Autor/in:

Walter, Jochen; Dirmhirn, Anja


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2010, 26. Jahrgang (Heft 5), Seite 40-43, Frankfurt am Main: Eigenverlag, ISSN: 1864-2993


Jahr:

2010



Abstract:


In der Stiftung Pfennigparade lernen, arbeiten und wohnen derzeit etwa 3.000 körperbehinderte und nichtbehinderte Menschen. Damit ist sie eines der größten Rehabilitationszentren in Deutschland.

Der AutorInnen widmen sich der 'Besonderen Werkstatt', einer speziellen Einrichtung für qualifizierte körperbehinderte Menschen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zunächst keine Arbeit finden.

Die rund 250 Beschäftigten der WKM Werkstatt für Körperbehinderte GmbH München können trotz Berufsausbildung wegen der Art oder Schwere ihrer Behinderung noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß fassen. Es werden die Hürden des allgemeinen Arbeitsmarktes, gesetzliche Rahmenbedingungen sowie die spezielle Leitlinie der 'Besonderen Werkstatt' vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Werkstatt für Körperbehinderte GmbH München (WKM) | REHADAT-Werkstätten




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/8435


Informationsstand: 04.11.2010

in Literatur blättern