Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein betriebswirtschaftliches Berichtwesen


Autor/in:

Zink, Klaus J.; Rau, Joachim


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Berichte Informationen Meinungen, 1995, 11. Jahrgang (Heft 6), Seite 10-13, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

1995



Abstract:


Ein betriebswirtschaftliches Berichtswesen in Werkstätten für Behinderte dient dazu, deren Leistungen transparenter zu machen sowie Verantwortung und Entscheidungsbefugnisse in untergeordnete Organisationseinheiten zu verlagern. Eine Untersuchung an der Universität Kaiserslautern hat gezeigt, dass dabei bestimmte betriebswirtschaftliche Informationen von besonderer Bedeutung für die Werkstätten sind.

Der Artikel befasst sich mit der Darstellung des Ausfindigmachens und der Nutzung dieser Schlüsselinformationen (Umsatzkennzahlen, Betriebsabrechnungsbogen, allgemeine Übersicht über die Bilanzen), verdeutlicht die Notwendigkeit einer leistungsstarken EDV und stellt ein modellhaftes Berichtswesen (Cost-Center) vor.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)
Homepage: https://www.bagwfbm.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/1307


Informationsstand: 01.12.1995

in Literatur blättern