Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ganz großer Bahnhof - 300 Berliner Absolventen erhalten Berufsbildungsabschluss


Autor/in:

Laumann, Ursula


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2013, 29. Jahrgang (Heft 5), Seite 40-41, Frankfurt am Main: Eigenverlag, ISSN: 1864-2993


Jahr:

2013



Abstract:


Mario W. ist einer von rund 300 Absolventen, die am 14. August 2013 in Berlin erstmals ein einheitliches Zertifikat für den erfolgreichen Abschluss des Berufsbildungsbereichs erhielten. Zur offiziellen Übergabe dieser Zertifikate lud die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in den großen Festsaal des Roten Rathauses ein.

Im Gegensatz zu den Ausbildungsberufen auf dem ersten Arbeitsmarkt gibt es im Berufsbildungsbereich für Menschen mit Behinderung bislang weder berlin- noch bundesweit keinen einheitlichen Qualifizierungsnachweis. Mit dem Zertifikat wollte die LAG WfbM für Berlin Abhilfe schaffen.

Mit dem Qualifizierungsnachweis für den Berufsbildungsbereich setzt die LAG WfbM einen einheitlichen Standard, der über die vorhandenen beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten behinderter Menschen Auskunft gibt. Er ermöglicht behinderten Menschen eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder bietet ihnen eine Perspektive im Arbeitsbereich einer Werkstatt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0101


Informationsstand: 10.01.2014

in Literatur blättern