Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmedizinische Aspekte unter Berücksichtigung der Lebensspannenentwicklung


Autor/in:

Groneberg, David A.; Mache, Stefanie


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2011, 23. Jahrgang (Heft 3) 3. Quartal 11, Seite 130-135, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

2011



Abstract:


Der Artikel bietet einen Überblick zu arbeitsmedizinischen Aspekten der Lebensspannenentwicklung. Dabei werden insbesondere das Thema einer längeren Lebensarbeitszeit und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Rehabilitations- und Arbeitsmedizin fokussier.

Es wird ferner aufgezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen den Rehabilitationsträgern und der Arbeitsmedizin optimiert werden kann, um längeren Lebensarbeitszeiten und den damit verbundenen zusätzlichen Belastungen gerecht zu werden. Zudem wird auf zukünftige Herausforderungen der Versorgungssituation in der Rehabilitationsmedizin unter Berücksichtigung des demografischen Wandels eingegangen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Occupational medicine aspects with regard to life span development


Abstract:


This article gives an overview on research on the health and health promotion needs of older workers by identifying age-related change, whether older workers need support and evidence of successful intervention in the workplace. The article showed that there are a number of age.related physical and psychological changes during the life span. It should be a central aim of occupational and rehabilitation medicine to focus on these changes and ensures to develop programs.

Ill-health data identify that many chronic diseases can be controlled and adjustments put in place in the work environment and in collaboration with rehabilitation medicine. A number of possible interdisciplinary areas between occupational medicine and rehabilitation medicine focusing on this topic have been recognized. Central aim should be that intervention can reduce the risk of early retirement from the workplace; health promotion interventions are seen as positive by older workers but it is important to ensure equal access to all workers in such promotions.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/8955


Informationsstand: 24.10.2011

in Literatur blättern