Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen: Eine ärztliche Aufgabe

Prozessoptimierung mit dem EFQM-Modell für Business Excellence



Autor/in:

Schubmann, Rainer M.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2000, 12. Jahrgang (Heft 4), Seite 167-170, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

2000



Abstract:


Hier soll ein Managementmodell vorgestellt werden, das sich in der Industrie bewährt hat und nun auch zunehmend im Gesundheitswesen umgesetzt wird: das Modell der European Foundation for Quality Management (kurz EFQM-Modell).

1988 wurden von 14 führenden europäischen Unternehmen neun Kriterien als Standards für exzellente Qualität definiert. Diese Qualitätskriterien sind inzwischen von über 700 Unternehmen aus ganz Europa als Qualitätsstandards akzeptiert.

Ziel dieses Managementkonzeptes ist es, die Komplexität eines Unternehmens transparent, darstellbar und überprüfbar zu machen. So können Rationalisierungreserven genutzt und Innovationen systematisch gefördert werden. Nur durch Einbindung aller Mitarbeiter in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess können bessere Ergebnisse erzielt werden - das ist Grundprinzip des EFQM-Modells.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

European Model of Quality in health services: Also a job for medical doctors?


Abstract:


The European model for quality was created in 1988. It identifies a group of criteria as the base to achieve Total Quality Management for an organization. The main objective of this system is to achieve results (either economical or not) by the customers satisfaction, the organization's own members and in a more general way, by a positive impact on society.

The way to achieve this goal is to maintain the leadership in achieving quality, formulate strategies in politics, and design customer oriented business process, all of them based on an adequate management of both material and human resources.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/3095


Informationsstand: 12.03.2001

in Literatur blättern