Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Deutschlands erster Lagerist ohne Augenlicht

Volker M. arbeitet wieder bei Erkert in Sulzbach an der Murr



Autor/in:

Meier, Marcus


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2007, 61. Jahrgang (Heft 9), Seite 15-17, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2007



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)
Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Der 49-jährige Volker M., der seit über 20 Jahren bei dem württembergischen Automobilzulieferer in Sulzbach an der Murr arbeitet, ist vor rund drei Jahren nach einer Routineoperation plötzlich nahezu erblindet. Nachdem er am Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg die Punktschrift erlernte, arbeitet er nun als Deutschlands erster Lagerist, der ohne Augenlicht klar kommt.

Bei einem konstruktiven Gespräch mit dem Betroffenen, den Arbeitgebervertretern, der DRV und dem BFW wurde ein gemeinsames Konzept erarbeitet, um ein neues Aufgabengebiet für Volker M. zu erarbeiten. Mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis, der sozial eingestellten Erkert-Geschäftsführung und dem unbedingten Willen wieder zu arbeiten, gelang der Weg zurück in den Beruf.

Die heutige Aufgabe von Volker M. ist es, hausinterne Werkzeuganforderungen abzufragen, die benötigten Materialien auszulagern und zur Abholung bereitzustellen. Um die Arbeit blindheitsgemäß durchführen zu können, mussten im Vorfeld einige Hindernisse überwunden werden. Die EDV-Abteilung der Erkert GmbH programmierte eine eigene barrierefreie Anforderungsmaske und stellte auf die Bestellung mit Computer um. Volker M. kann die eingehenden Bestellungen nun mit dem Kopfhörer abarbeiten. Der neue Bestellmodus ist sogar schneller als zuvor und die Fehlerquote deutlich niedriger.

Mit Sprachausgabe und Laserpistole identifiziert Volker M. heute Woche für Woche Hunderte verschiedene Materialien, lagert sie fehlerfrei aus und versendet die Ware hausintern, ohne sie richtig zu sehen. Jeden Tag kommt er mit dieser Aufgabe besser zurecht. Mit der erfolgreichen Wiedereingliederung ist nicht nur er selber, sondern auch der Arbeitgeber Erkert zufrieden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsförderungswerk Würzburg | REHADAT-Adressen
Menschen mit Sehbehinderung am Arbeitsplatz | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/6325


Informationsstand: 15.10.2007

in Literatur blättern