Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein Praxistest: Die sprechenden Fernseher sind da!


Autor/in:

Rehdes, Lothar


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2013, 67. Jahrgang (Heft 9), Seite 34-35, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Panasonic hat die ersten Geräteserien mit Sprachführung auf den Markt gebracht, eine große Chance für blinde und sehbehinderte Menschen, um den Fernseher künftig komfortabler und ohne fremde Hilfe zu bedienen. Die für Menschen mit Seheinschränkung relevanten Panasonic-Serien sind XW6 (ab 24 Zoll) beziehungsweise EW6 (ab 32 Zoll) sowie DTW60 (ab 42 Zoll). Letztere bleiben beim Test außer Betracht, da sie angesichts der Größe und des Preises speziellen Interessen vorbehalten sein dürften.

Im Unterschied zu den Geräten der XW6-Serie können die Modelle der EW6-Serie Sendungen auf eine externe Festplatte aufnehmen. Die verbauten Tuner sind für alle Empfangswege (Satellit, Kabel, terrestrisch) eingerichtet und mit entsprechenden Anschlüssen versehen. Die Lautsprecher sind aus Platzgründen nach hinten gerichtet. Das Bild wird übereinstimmend als sehr schön und natürlich beurteilt.

Die Fernbedienung ist gut strukturiert. Für die wichtigsten Einstellungen wie Power, Lautstärke, Kanal und Eingangswahl gibt es auf der Rückseite vom Rand her gut zu erreichende Tasten. Im Optionsmenü kann die Sprachführung aktiviert werden. Besonders angenehm ist, dass das eingestellte Programm und die laufende Sendung beim Kanalwechsel angesagt werden.

Ein nützliches Feature ist der elektronische Programmführer (EPG), dieser sagt bei Bedarf außer der laufenden Sendung auch die künftigen an. Weiterhin wird der elektronische Programmführer für den Einschalt-Timer und die Aufnahmeprogrammierung genutzt, was mit der Sprachführung gut funktioniert.

Ein Manko ist, dass die umfangreichen Netzwerk- und Internetfähigkeiten der Sprachausgabe nicht zugänglich sind, ebenso wie der Videotext. Problematisch ist auch das Handbuch, das in Details auf die in den Fernseher integrierte Hilfe verweist, die jedoch nicht vorgelesen wird. Das PDF-Handbuch besitzt einen Dokumentenschutz und keinerlei Tags, was die Nutzung für blinde und sehbehinderte Menschen erschwert.

Neben dem Fernsehempfang ist auch der Empfang von Hörfunkprogrammen möglich, die via Satellit und Kabel angeboten werden. Die Radioprogramme können jedoch nicht aufgezeichnet werden. Preislich differieren die Panasonic-Fernseher je nach Modell und Bildschirmgröße und sind ab rund 550 Euro im Handel erhältlich.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/0073


Informationsstand: 26.09.2013

in Literatur blättern