Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie wird barrierefreie Wohnraumanpassung gefördert?


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

hw-studio weber


Quelle:

Not, 2017, 26. Jahrgang (Heft 3), Seite 32-33, Leimersheim: hw-studio weber, ISSN: 1616-2234


Jahr:

2017



Abstract:


Die Lebensqualität und die persönliche Zufriedenheit des Menschen werden durch die Wohnung oder das eigene Heim sowie das unmittelbare Wohnumfeld mitbestimmt. Barrierefreies Wohnen kann unter Umständen teuer werden, wenn die Wohnung nicht von vornherein behindertengerecht geplant und gebaut wurde.

In bestimmten Fällen kann ein Kostenträger für eine finanzielle Unterstützung zuständig sein, wenn zum Beispiel eine vorhandene Wohnung aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung des Bewohners umgebaut werden muss. Simone Brühl, Geschäftsführerin der enegtech Brühl UG, die betroffene Menschen individuell berät, beantwortet die Frage, wann Zuschüsse möglich sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin NOT
Homepage: http://not-online.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0113/0072


Informationsstand: 08.06.2017

in Literatur blättern