Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Förderungen und Vergünstigungen in Österreich


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Deutsche Behinderten Zeitschrift, 2006, 43. Jahrgang (Heft 4), Seite 31, Remagen: Reha-Verlag, ISSN: 0939-4702


Jahr:

2006



Abstract:


Arbeitgeber in Österreich, die einen Menschen mit Beeinträchtigung einstellen, erhalten zahlreiche Förderungen und Vergünstigungen. Stellt ein Arbeitgeber einen begünstigten Behinderten ein, erhält er Eingliederungsbeihilfe (Zuschuss zu den Lohnkosten), Qualifizierungsförderung für Beschäftigte und Förderung der Lehrausbildung (Zuschuss zu den Kosten der Lehrausbildung).

Die Arbeitsassistenz ist das Dienstleistungsangebot, um Menschen beim Einstieg in das Berufsleben oder der Erhaltung des Arbeitsplatzes zu unterstützen. 30 Anbieter von Arbeitsassistenz in Österreich informieren über die Beschäftigung behinderter Mitarbeiter. Diese sind zwar leistungsfähig, benötigen in bestimmten Situationen jedoch Unterstützung.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist die Personalvermittlung, die den Unternehmen die geeigneten Mitarbeiter vermittelt. Für eine leichtere Auswahl besteht die Möglichkeit der Personalerprobung. Zudem gelten für Menschen mit Behinderung besondere rechtliche Bestimmungen, die darauf zielen, Chancengleichheit am Arbeitsmarkt zu erreichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Behinderten Zeitschrift
Homepage: https://www.reha-verlag.com/dbz/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0112/4000


Informationsstand: 13.12.2006

in Literatur blättern