Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Förderung der Einstellung und Beschäftigung Schwerbehinderter im öffentlichen Dienst des Bundes


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)


Quelle:

Sozialpolitische Umschau, 1992, Bonn: Eigenverlag


Jahr:

1992



Abstract:


Die Bundesregierung will verstärkt Schwerbehinderte im öffentlichen Dienst des Bundes beschäftigen. Auf Vorschlag des Bundesarbeitsministeriums hat die Bundesregierung kürzlich eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, die sicherstellen sollen, dass der Bund im Jahre 1992 die Pflichtquote von sechs Prozent beschäftigter Schwerbehinderter wieder voll erfüllt. Die öffentlichen Arbeitgeber im Bereich des Bundes sind - wie alle anderen Arbeitgeber auch - verpflichtet, wenigstens sechs Prozent ihrer Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten zu besetzen.

Dieser Verpflichtung ist der Bund in den Jahren vor der deutschen Einheit mit einer Quote von 6,4 Prozent (1989) und mehr nachgekommen. 1990 sank die Quote mit 5,9 Prozent erstmals unter die gesetzliche Norm und 1991 weiter auf 5,4 Prozent. Hauptursache dafür war die Einbeziehung der öffentlichen Arbeitgeber des Bundes in Ostdeutschland.

Insbesondere die Deutsche Reichsbahn liegt mit 3,3 Prozent (1991) beschäftigter Schwerbehinderter deutlich unter dem Soll. Aufgrund dieser Entwicklung hatte das Bundeskabinett bereits am 4. Dezember 1991 Maßnahmen zur Verbesserung der Beschäftigungsquote beim Bund beschlossen. Der Bundesarbeitsminister hat dem Kabinett dazu jetzt einen Bericht vorgelegt. Darin wird festgestellt, dass der Beschluss von 1991 in allen Ressorts einschließlich der nachgeordneten Geschäftsbereiche umgesetzt worden ist. Eine Aussage über die Auswirkung auf die Beschäftigungsquote für Schwerbehinderte lässt sich allerdings erst im Frühjahr kommenden Jahres treffen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialpolitische Umschau
Presse- und Informationsdienst der Bundesregierung
Erschienen von Dezember 1953 bis März 2001

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0107/561


Informationsstand: 28.01.1993

in Literatur blättern