Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitalisierung und Reha-Prozess

Ein kursorischer Überblick über rechtliche Entwicklungen



Autor/in:

Goldbach, Christiane


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)


Quelle:

Reha-Info der BAR, 2020, Nummer 6, Seite 5-6, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Info 6/2020) (PDF | 1 MB)


Abstract:


Die technischen Möglichkeiten schreiten zunehmend voran und beeinflussen dabei auch den Bereich Rehabilitation und Teilhabe. Dies betrifft unter anderem die Ausgestaltung von Leistungsinhalten (zum Beispiel digitale Anwendungen/Apps), mögliche Leistungsformen (zum Beispiel 'digitale Leistungsdurchführung') sowie die Umsetzung des Verwaltungsverfahrens ('digitaler Reha-Prozess').

Die Nutzung digitaler Möglichkeiten durch die Sozialleistungsträger bedarf dabei einer rechtlichen Regulierung, die zum Beispiel die Nutzung erlaubt oder verpflichtend vorschreibt (vergleiche § 31 SGB I), was jedoch nicht in jedem Fall gesetzliche Neuregelung voraussetzt.

In dem Beitrag werden ausgewählte zentrale rechtliche Weiterentwicklungen aufgezeigt, die vor allem (auch) trägerübergreifende Aspekte der Digitalisierung des Verwaltunsgverfahrens im Bereich Rehabilitation und Teilhabe betreffen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Reha-Info - Beilage in der Zeitschrift Die Rehabilitation
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/reha-info/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0103/0015


Informationsstand: 10.09.2021

in Literatur blättern