Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hilfen für Arbeitgeber zur Eingliederung Beschäftigter

Sollen Sozialversicherungen zu Dienstleistern werden?



Autor/in:

Buntenbach, Annelie


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2010, 20. Jahrgang (Heft 1), Seite 12-17, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2010



Abstract:


Arbeit darf nicht krank machen. Das ist das Mindeste, was man erwarten kann. Jedoch sieht die Realität in Deutschland oft anders aus. Gerade für die Krankenkassen ist dies eine enorme Belastung von jährlich 44 Milliarden Euro, die direkt oder indirekt durch arbeitsbedingte Erkrankungen und arbeitsbedingte Frühverrentungen entsteht. Ein großer Teil der Kosten wird durch Muskelskelett-Erkrankungen und psychische Erkrankungen erzeugt. Körperlich belastende Tätigkeiten einerseits und Stress, mangelnde Entscheidungsfreiheit und fehlende Anerkennung andererseits sind dafür wichtige Gründe.

Dennoch ist der Druck für die Arbeitgeber nicht gerade groß: In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit stehen genug Menschen bereit, die ausfallenden Arbeitnehmer zu ersetzen. Nur in Bereichen mit hoher betriebsspezifischer Qualifikation und Mangel an Arbeitskräften wird sich intensiv um die Gesundheit und die Wiedereingliederung der Beschäftigten gekümmert. Und da alles, was über die Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle passiert, die ja in aller Regel nach sechs Wochen endet, bleibt die Krankheit auch ein Problem der Krankenkasse, die für weitere Kosten aufkommen muss.

Die Autorin beleuchtet die Arbeitsverhältnisse von Kurzarbeitern, bei denen deutlich wird, dass sie oft weniger privilegiert sind in Bezug auf anständige Arbeitsbedingungen und präventive Unterstützung. Er versucht Denkanstöße zu geben, wie man gegen diese Probleme vorgehen kann und 'gesunde Arbeit' in den Mittelpunkt des Interesses aller Seiten, also Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Krankenkasse, stellen kann.

Sie plädiert für größere Anstrengungen der Unternehmen, gleichzeitig müsse es aber auch Lotsen geben, die Arbeitgebern und Arbeitnehmern durch den Dschungel der verschiedenen Krankenkassen führen und bei Fragen zur Verfügung ständen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/7885


Informationsstand: 26.02.2010

in Literatur blättern