Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Computerhilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte sinnvoll testen (Teil 4)

Schulung und Fortbildung sind jetzt und in Zukunft der Engpass



Autor/in:

Leidner, Rüdiger


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 1997, 7. Jahrgang (Heft 9), Seite 594-596, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

1997



Abstract:


In den ersten drei Teilen der Artikelserie ist dargelegt worden, dass und wie sich durch Stärkung der Position der betroffenen Anwender am Hilfsmittelmarkt (eine vom allgemeinen Verbraucherschutzgedanken abgeleitete Überlegung) der Wettbewerb intensivieren, die Nutzung der Hilfsmittel verbessern und hierdurch zumindest mittelfristig die Kosten senken ließen.

Die Stärkung der Position der Anwender setzt aber, wie im dritten Teil erläutert, informierte Anwender voraus. Hierzu wurde ein Verfahren vorgestellt, das den Besonderheiten des Hilfsmittelmarkts und der Art und Weise der Beschaffung und Finanzierung dieser Hilfsmittel als technische Arbeitsplatzausstattung Rechnung trägt.

Da die Information und Kompetenz der Anwender über das vorgestellte Verfahren hinaus wesentlich auch vom Umfang der zur Nutzung der Hilfsmittel in Anspruch genommenen Schulung abhängt, wird in diesem vierten Teil der Artikelserie auf diesen Aspekt eingegangen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Alle Teile der Artikel-Serie | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/1599C


Informationsstand: 28.11.1997

in Literatur blättern