Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Themenheft: Berufliche Weiterbildung

Förderung beruflicher Fortbildung, Umschulung und Einarbeitung im Jahr 1995



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeit (BA)


Quelle:

ANBA - Amtliche Nachrichten der Bundesanstalt für Arbeit, 1996, Sonderheft, Beilage zu Heft 10, Nürnberg: Eigenverlag


Jahr:

1996



Abstract:


Eine berufliche Erstausbildung reicht immer weniger aus, um auf Dauer den hohen und sich ändernden Anforderungen der Betriebe zu genügen und somit im Erwerbsleben zu bestehen. Bei starkem sozialökonomischen und technischen Wandel wird berufliche Weiterbildung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer immer wichtiger. Denn zum einen können Betriebe nur mit laufender Qualifizierung ihrer Mitarbeiter die Erträge ihrer Sachinvestitionen optimieren. Zum anderen gefährden Arbeitskräfte ohne berufliche Weiterbildung ihre Arbeitsplatz, büßen an beruflicher Mobilität ein oder schmälern - bei Arbeitslosigkeit - ihre Chancen auf Wiedereingliederung.

Die Bedeutung beruflicher Weiterbildung insgesamt ist in den letzten Jahren gewachsen. Dabei hat die interne und externe Weiterbildung der Betriebe für ihre Beschäftigten nach wie vor das größte Gewicht. Die Bundesanstalt für Arbeit betreibt keine berufliche Weiterbildung, aber sie fördert diese. Darauf beschränkt sich dieser Bericht. Die berufliche Bildung Behinderter ist einem gesonderten Bericht vorbehalten.

Die Bundesanstalt unterstützt berufliche Weiterbildung insbesondere durch:
- Information
- Beratung
- Übernahme von Kosten
- Gewährung von Unterhaltsgeld
- Gewährung von Einarbeitungszuschüssen

Neben dieser individuellen Förderung gibt es eine solche von Einrichtungen beruflicher Weiterbildung, die institutionelle Förderung. Nach dem flächendeckenden Ausbau einer Weiterbildungsstruktur ist letztere, auch in den neuen Ländern, inzwischen fast bedeutungslos geworden.

Folgende Themenbereiche werden behandelt:
- Teilnehmerstrukturen
- Maßnahmearten
- Lehrgangsarten
- Herkunfts- und Zielberufe der Teilnehmer
- Erfolg der Maßnahmen
- Finanzielle Aufwendungen

Dabei findet jeweils ein Vergleich zwischen den neuen und alten Bundesländern statt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Statistische Analysen 'Amtliche Nachrichten der Bundesanstalt für Arbeit (ANBA)'
Homepage: https://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Sta...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0093/0003


Informationsstand: 04.03.1997

in Literatur blättern