Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Operatives Controlling unter Einsatz von EDV am Beispiel der Werkstatt für Behinderte


Autor/in:

Rockstroh, Ursula


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Fachdienst der Lebenshilfe, 1997, Nummer 3, Seite 6-9, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0944-825X


Jahr:

1997



Abstract:


Controlling als betriebswirtschaftliches Hilfsmittel, in der Wirtschaft seit Jahren genutzt, ist in der Werkstatt für Behinderte (WfB) neben einer funktionierenden Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung zukünftig nicht wegzudenken - notwendig geworden durch die wirtschaftliche Ausrichtung der WfB, bedingt durch die Auftragslage, die wirtschaftliche Situation der Auftraggeber, durch Sparmaßnahmen der Träger, die in der WfB kompensiert werden müssen, durch Änderungen des BSHG, durch die Offenlegung der wirtschaftlichen und sozialen Aufträge gegenüber Dritten, durch die Einführung des Qualitätsmanagements und anderen Restriktionen.

In diesem Sinne beschreibt die Autorin - nach einer Erläuterung von Controlling als Führungsinstrument, Führen mit Zielvereinbarungen, dem sinnvollen Einsatz von Controlling und dem Informationsbedarf - Operative Planungsinstrumente in der Gemeinnützigen Werkstatt (GWK) - Köln an den Praxisbeispielen Etatplan und Kennzahlentabelle.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen des Fachdienstes wurde mit der Nummer 4/2008 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0089/2032


Informationsstand: 20.03.1998

in Literatur blättern