Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Tests unter der Lupe: Das Osnabrücker Arbeitsfähigkeitenprofil - O-AFP


Autor/in:

Höhl, Werner


Herausgeber/in:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)


Quelle:

Ergotherapie und Rehabilitation, 2007, 46. Jahrgang (Heft 6), Seite 10-13, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0942-8623


Jahr:

2007



Abstract:


Das Osnabrücker Arbeitsfähigkeitenprofil ist ein Fremd- und Selbsterhebungsinstrument zur Einschätzung der Arbeitsfähigkeit pyschisch erkrankter Menschen im Rahmen der Arbeitstherapie oder einer vergleichbaren Beobachtungssituation (zum Beispiel Reha-Maßnahmen, Praktikum). Es wurde am Psychologischen Institut der Universtät Osnabrück in einer Arbeitsgruppe um Professor K. H. Wiedl in enger Kooperation mit der Abteilung Ergotherapie am Niedersächsischen Landeskrankenhaus Osnabrück entwickelt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Osnabrücker Work Abilities Profile - O-AFP -

A Closer Look at Tests

Abstract:


The Osnabrücker Work Abilities Profile is an external and internal evaluation instrument used to determine the work capability of mentally ill people within the framework of work therapy and a comparable observation situation (for example, rehabilitation and internship). It was developed at the Psychological Institute of the University of Osnabrück in a work group led by Professor K. H. Wiedl in close cooperation with the department of OT at die Lower Saxony State Hospital Osnabrück.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Ergotherapie und Rehabilitation
Homepage: https://www.skvdirect.de/ergotherapie-und-rehabilitation/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0082/6201


Informationsstand: 05.07.2007

in Literatur blättern