Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Was kann die ambulante Ergotherapie als Vorbereitung zur beruflichen Integration leisten?


Autor/in:

Haerlin, Christiane


Herausgeber/in:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)


Quelle:

Ergotherapie und Rehabilitation, 2005, 44. Jahrgang (Heft 8), Seite 12-17, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0942-8623


Jahr:

2005



Abstract:


Werden psychisch kranke Menschen, die im arbeitsfähigen Alter sind, aus klinisch-vollstationärer Behandlung entlassen, folgen berufliche Fördermaßnahmen leider oft erst nach langer Wartezeit oder die oft geforderte halbtägige Arbeitsbelastung ist noch nicht gegeben.

Es fehlt überwiegend an teilstationären und ambulanten ergotherapeutischen Angeboten, die eine Stabilisierung und Vorbereitung des Klienten anstreben, vorrangig durch eine Analyse der Arbeitsbiografie und ein systematisches Erarbeiten realistischer Ziele.

Neben Praxen für Ergotherapie sollten entsprechende Angebote auch in Institutsambulanzen, Tagesstätten und Tageskliniken vermehrt entwickelt werden. Die Orientierung am 'Kölner Instrumentarium' hilft hierbei sowohl konzeptionell als auch individuell.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

What can Ambulant OT Achieve as Preparation for Professional Integration?


Abstract:


When the mentally ill of working age are released from in-patient treatment, supportive measures often follow only after a long waiting period or the part-time workload which would often be necessary is not possible. There is a lack of semi-in-patient and ambulant occupational therapy options which would help the patients and prepare them for emplpoyment by analyzing their work records and establishing realistic goals. Besides in OT practices there should be alternative options available at institutional out-patient services, day centers and day clinics. The 'Cologne Compass' can provide conceptual and specific orientation for developing these facilities.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Ergotherapie und Rehabilitation
Homepage: https://www.skvdirect.de/ergotherapie-und-rehabilitation/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0082/0015


Informationsstand: 24.08.2005

in Literatur blättern