Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsförderungswerk Werkenrode

Arbeitskreis Gartenbau und Therapie zu Gast in Holland



Autor/in:

Neuberger, Konrad


Herausgeber/in:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)


Quelle:

Ergotherapie und Rehabilitation, 1993, 32. Jahrgang (Heft 5), Seite 439-440, Idstein: Schulz-Kirchner, ISSN: 0942-8623


Jahr:

1993



Abstract:


Der Arbeitskreis Gartenbau und Therapie, der ein Zusammenschluss der Mitarbeiter des Landschaftverbandes Rheinland ist und sich überwiegend mit den Bereichen Gärtnerei und Arbeitstherapie auseinander setzt, war am 26. Juni 1992 einer Einladung des Berufsförderungswerk Werkenrode in den Niederlanden gefolgt. Die Mitglieder des Arbeitskreises wollten wissen, welche Entwicklungen, Arbeitsweisen und Bedingungen die Arbeit im benachbarten Ausland bestimmen.

Im Vordergrund stand, welche Rolle den gärtnerischen Arbeitsmöglichekiten bei der Rehabilitation Behinderter zukommt. Die Rehabilitationseinrichtung Werkenrode ist eine Stiftung, die vom Staat getragen und von mehreren Ministerien unterstützt wird. Sie besteht seit 30 Jahren und verfügt über eine Schule mit 190 Plätzen, deren Schüler 12 bis 20 Jahre alt und durchweg körperbehindert sind.

Ausdrückliches Ziel ist es, die Vermittlung eines Arbeitsplatzes auf dem freien Arbeitsmarkt zu erreichen.Die Ausbildungsdauer beträgt eineinhalb Jahre und umfasst die Arbeitsbereiche Gartenbau, Grafik/Druckerei und Büro. Die eigentliche Schule wird ergänzt durch medizinische, physiologische, Logopädische, psychologische und sozialarbeiterische Dienste. Ziel der beruflichen Rehabilitation ist die spezifische, auf den Arbeitsplatz bezogene Ausbildung.

Schließlich wurde der Eindruck formuliert, nicht die therapeutische Einrichtung erscheine besser, sondern die gesellschaftliche Akzeptanz für Behinderte beziehungsweise Teilleistungsstärken sei in den Niederlanden größer.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Ergotherapie und Rehabilitation
Homepage: https://www.skvdirect.de/ergotherapie-und-rehabilitation/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0082/0007


Informationsstand: 03.11.1993

in Literatur blättern