Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Carpe Corona - oder: Let's look on the bright side


Autor/in:

Wildermuth, Ilona


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2020, 40. Jahrgang (Heft 4), Seite 14, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 38 KB)


Abstract:


Ja - Corona hat jeden von uns seit Monaten fest im Griff. Ja - Corona beeinträchtigt uns erheblich in allen unseren Lebensbereichen. Ja - Corona hat unseren Alltag auf den Kopf und allerlei Selbstverständlichkeiten infrage gestellt. Nichts scheint mehr Bestand zu haben.

Es ist also völlig nachvollziehbar, dass wir uns verunsichert, ja überwältigt fühlen. Und das dürfen wir auch. Schließlich werden unsere Grundbedürfnisse nach zwischenmenschlicher Nähe und Sicherheit seit Monaten auf eine harte Probe gestellt. Das ist schlimm und steht nicht zur Diskussion.

Nur bringt uns die Frage 'Warum muss das ausgerechnet uns passieren - und warum unbedingt jetzt?' weiter? Oder hilft uns die Frage: 'Wie lange soll das noch so weitergehen?'

Die Autorin meint nein. Die Antworten darauf sind weder erbaulich noch beruhigend. Stattdessen stellt sie lieber die Frage: 'Was können wir (trotz allem) tun?'

In dem Beitrag stellt sie die Ergebnisse vor, die aus Gesprächen mit jungen Menschen mit Lernbehinderung zusammengekommen sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0109


Informationsstand: 12.07.2021

in Literatur blättern