Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einige Anmerkungen und Fragen zur Entscheidungsfindung im Prozess der Reha-Beratung bei jungen Menschen mit (Lern-)Behinderungen


Autor/in:

Eser, Karl-Heinz


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2020, 40. Jahrgang (Heft 1), Seite 23-27, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2020



Abstract:


Eine aktuelle Frage zur Praxis der Reha-Beratung war Ausgangspunkt von Nachforschungen und Überlegungen zum Prozess der rehabilitativen Entscheidungsfindung.

Vor dem Hintergrund eines äußerst dürftigen Forschungsstands wird von eigenen Erfahrungen berichtet und begründet vorgeschlagen, diesen Entscheidungsprozess und seine Gütekriterien künftig nachvollziehbar und transparent zu beschreiben und insbesondere auszuweisen, welche diagnostischen Komponenten in der Regel mit welchem Gewicht dabei zu berücksichtigen sind.

Der Autor führt aus, dass sich bisherige empirische Studien zum Anerkennungsprozess in der beruflichen Rehabilitation auf qualitative Befragungen des ausführenden Reha-Personals beschränken.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0106


Informationsstand: 01.09.2020

in Literatur blättern