Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Internet und Multimedia in der beruflichen Integration Benachteiligter

Neues Lernen mit Neuen Medien



Autor/in:

Schmitt-Kölzer, Wolfgang


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2004, 24. Jahrgang (Heft 2), Seite 11-13, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2004



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Das Internet ist inzwischen weder aus dem privaten noch aus dem beruflichen Alltag wegzudenken. Auch wer keinen speziellen sogenannten IT-Beruf ausüben möchte, braucht heutzutage eine grundlegende Medienkompetenz. Da das Internet aber nicht didaktisch aufbereitet oder selbsterklärend ist, bedarf es der Erläuterung des Internets, der E-Mail-Programme und Suchmaschinen.

Besonders lernbehinderte, lernbeeinträchtigte und sozial benachteiligte Jugendliche benötigen hier Unterstützung. Ihnen wird in den Angeboten 'Berufsausbildung in Außerbetrieblichen Einrichtungen' (BÜE) und 'Ausbildungsbegleitende Hilfen' (abH) im Rahmen ihrer beruflichen Erstausbildung das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten nahegebracht. Sie lernen, Informationen zu finden und zu bewerten, ihre Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit wird geschult und ihr Sozialverhalten gefördert.

Inzwischen wurden verschiedene Projekte ins Leben gerufen, die vorgestellt werden. Sie haben alle das Ziel, den Auszubildenden den Zugang zu den Neuen Medien zu ermöglichen, sie praxisorientiert an die Techniken des Umgangs mit dem Internet heranzuführen und ihnen ihr Können zu zertifizieren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0015


Informationsstand: 20.07.2004

in Literatur blättern