Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Symposiumsbericht: Beruf und Arbeitswelt


Autor/in:

Bergemann, Anja


Herausgeber/in:

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)


Quelle:

Muskelreport, 2003, Heft 3, Seite 30, Freiburg im Breisgau: Eigenverlag, ISSN: 0178-0352


Jahr:

2003



Abstract:


Der Artikel berichtet von einem Vortrag Karl-Heinz Miederers zum Thema: 'Begleitung von Menschen mit Schwerbehinderung ins Arbeitsleben/Zeitgemäße Wege der Integration am Praxisbeispiel von ACCESS'. Dieser Vortrag mit anschließendem Workshop unter dem Motto: 'Persönliche Zukunftsplanung' unter der Leitung von Theresia Adelfinger fand im Rahmen des viertägigen Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. statt.

Miederer, Geschäftsführer der Firma ACCESS Integrationsbegleitung, erläuterte die Perspektiven, die sich seit der Einführung des SGB IX für schwerbehinderte Menschen eröffnet haben und stellte die Arbeit seiner Firma vor. Das Leistungsspektrum von ACCESS umfasst u.a. die Integrationsbegleitung, betriebliches Arbeitstraining, Assistenz am Arbeitsplatz und Berufsplanung.

ACCESS steht für Zugang, insbesondere für den Zugang zum Arbeitsleben. Der Integrationsfachdienst ACCESS Arbeit für Menschen mit Behinderung gGmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich für diesen Zugang engagiert, indem es Arbeitnehmer mit Schwerbehinderung sowie Arbeitgeber unterstützt, Beschäftigung zu erreichen oder zu erhalten. Besonderes Merkmal des Fachdienstes ist, dass auch die Angestellten von ACCESS vorwiegend schwerbehindert sind.

Der Integrationsfachdienst ist hervorgegangen aus dem gleichnamigen Bereich ACCESS des Zentrums für Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. (ZSL) in Erlangen, in dem seit Herbst 1995 Erfahrungen in diesem Dienstleistungssektor gesammelt worden sind. Neben dem ZSL Erlangen sind die gemeinnützigen Vereine Freundeskreis des Wichernhauses Altdorf und Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen im Landkreis Nürnberger Land Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH.

Der Fachdienst ACCESS unterstützt das Arbeitsamt, die Reha-Träger und das Integrationsamt bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, die Chancen Schwerbehinderter bei der Beschaffung und Erhaltung eines Arbeitsplatzes zu verbessern.

Zielgruppen des Fachdienstes zur Integration Schwerbehinderter in das Arbeitsleben sind Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Behinderte i.S. der §§ 1 und 2 SchwbG mit einem besonderen Bedarf an arbeits- und berufsbegleitender Betreuung. Insbesondere werden Menschen mit schwerer Körper-, Sinnes- oder Mehrfachbehinderung unterstützt sowie Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernbehinderung.

Im nachfolgendem Workshop wurde jungen behinderten Erwachsenen mit besonderem Unterstützungsbedarf beim Übergang von der Schule in den Beruf ein Konzept um Orientierung und Ziele für die Zukunft zu finden vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Muskelreport
Homepage: https://www.dgm.org/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0075/3310


Informationsstand: 22.10.2003

in Literatur blättern