Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Marktvielfalt, Produktqualität und kompetente Beratung als Eckpunkte einer optimalen Hilfsmittelversorgung für Blinde und Sehbehinderte


Autor/in:

Warnke, Karsten


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 1999, 61. Jahrgang (Heft 4), Seite 174-177, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

1999



Abstract:


Die Kostendämpfungsmaßnahmen im Gesundheitswesen haben die Krankenkassen veranlasst, mit den Leistungserbringern besondere Dienstleistungsverträge abzuschließen. Nun stellt sich die Frage, wie die Kostendämpfungsmaßnahmen konkret auf die gewachsenen Versorgungsstrukturen wirken und welche Positionen die Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfeorganisationen hierzu beziehen können.

Im Mittelpunkt des Interesses steht hier die Versorgung blinder und sehbehinderter Menschen mit elektronischen Lesesystemen durch die Krankenkassen.

In dem Artikel wird erläutert, welche Lesesysteme es gibt, welche Besonderheiten den Hilfsmittelmarkt kennzeichnen und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit Blinde und Sehbehinderte eine optimale Hilfsmittelausstattung durch die Krankenkassen erfahren.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Market variety, product quality and competent advice as the cornerstone of optimal aid care for the blind and visually impaired


Abstract:


The cost cutting measures in the health service have required the medical insurances to sign special service contracts with those providing the contributions. The question now is how the cost cutting measures concretely affect the growing healthcare structure and what position blind and visually impaired self-help organisations can take here. In the centre of this interest are the provision of blind and visually impaired people with electronic reading systems by the health insurances.

This article explains what reading systems are available, what special features characterise the aids market and which requirements must be fulfilled, so that blind and visually impaired people can experience optimal equipping with aid by the health insurance.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Lesehilfen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/2569


Informationsstand: 18.01.2000

in Literatur blättern