Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsplatzassistenz eines freiberuflich tätigen Journalisten

Erfahrungsbericht auf der Tagung 'Arbeitsplatzassistenz - und wir haben eine Chance im Beruf!'



Autor/in:

Hanke, Franz-Josef


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 1998, horus spezial, 60. Jahrgang (spezial 1), Seite 42-43, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

1998



Abstract:


Der Beruf des Journalisten verlangt eine rasche Verarbeitung eingehender Informationen. Er setzt nicht nur eine hohe geistige Beweglichkeit, sondern auch körperliche Mobilität und einen schnellen Zugriff auf ankommende Post oder Faxe voraus.

Wenngleich der Beruf von Blinden oder hochgradig Sehbehinderten im Wesentlichen ohne fremde Unterstützung ausgeübt werden kann, bringt der Arbeitsalltag doch immer wieder Situationen mit sich, wo eine Hilfe Sehender erforderlich wird. Ohne Arbeitsassistenz gerät der Blinde im Wettbewerb dieser Branche auf Dauer ins berufliche Abseits. Die Finanzierung einer Arbeitsplatzassistenz durch die Hauptfürsorgestelle** nach § 31 des Schwerbehindertengesetzes kann auch Freiberuflern wettbewerbsgerechte Arbeitsbedingungen ermöglichen.

**Mit In-Kraft-Treten des SGB IX am 1. Juli 2001 wurden gem. § 102 SGB IX Hauptfürsorgestellen in Integrationsämter umbenannt


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Workplace assistance for a freelance journalist


Abstract:


The work of a journalist demands fast processing of the incoming information. It not only requires much mental mobility but also physical mobility and fast access to incoming mail or faxes. When the job is mainly done by blind or high degree visually impaired people without the support of others, the routine daily work always contains situations where the help of the normally sighted is neccesary.

Without workplace assistance blind people become in the long run career outsiders in the competition in this branch. The financing of a workplace assistant by the main welfare office according to paragraph 31 of the severely disabled law can also allow freelance workers competitive work conditions.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/2282


Informationsstand: 02.12.1998

in Literatur blättern