Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wir arbeiten, um zu leben und leben nicht, um zu arbeiten


Autor/in:

Gießen, Rainer


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2018, 82. Jahrgang (Heft 3), Seite 130-132, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


In dem Beitrag berichtet der Verfasser von seiner täglichen Arbeit im Weinberg. Rainer G. ist stark sehbehindert und von Beruf Winzer auf seinem eigenen Weingut. Aufgrund der Sehbehinderung ist seine Mobilität stark eingeschränkt. Daher fährt er auch nicht mehr mit dem Traktor, weil das zu gefährlich wäre.

Das Integrationsamt versuchte wiederholt, seine Sozialversicherung bezüglich der Hilfsmittel für seinen Arbeitsplatz in die Leistungspflicht zu nehmen. Dies wurde aber abgelehnt. So hat das Integrationsamt für die Computernutzung einen Screenreader und eine Kamera finanziert, (die er allerdings selten nutzt, weil er unter Windows 7 fast alles ausreichend vergrößern kann). Zudem erhält er vom Integrationsamt eine gewisse Geldsumme, mit welcher er seine Arbeitsassistenzen einsetzen kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/0120


Informationsstand: 09.01.2019

in Literatur blättern