Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Computer in der Kommunikation mit BLISS

Vorstellung aktueller BLISS-Programme



Autor/in:

Schulte-Sasse, Heike


Herausgeber/in:

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm)


Quelle:

Das Band, 1994, 24. Jahrgang (Heft 1), Seite 24-27, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0170-902X


Jahr:

1994



Abstract:


BLISS, ein grafisches Symbolsystem, bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich aufgrund starker Einschränkungen in ihrer Motorik kaum oder gar nicht über Lautsprache oder eine andere Gebärdensprache verständigen können, die Möglichkeit, sich selbst sprachlich zu verständigen.

Für das Sprechen mit BLISS benötigt man ein Hilfsmittel, das BLISS-Symbole in irgendeiner Form zur Auswahl darbietet.

In diesem Artikel werden vier zurzeit verbreitete Computerprogramme beschrieben: BlissPC, IsBliss, Bliss Prozessor und DoRaBliss. Behandelt werden die Vor- und Nachteile, das Aufrufen von Symbolen, die Bedienung eines BLISS-Programmes, der jeweilige Programmaufbau und die Bearbeitungsmöglichkeiten.

Zusätzlich wird jeweils eine Kurzbeschreibung der vier Programme gegeben mit Angaben über Symbolanzahl, Symbolerstellung, Symbolbelegung, Farbe, Größe, Betriebssystemvoraussetzungen, Sprachausgabe und Programmkosten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Band
Homepage: https://bvkm.de/ueber-uns/unsere-magazine/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0071/867


Informationsstand: 28.04.1994

in Literatur blättern