Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Perspektiven nachschulischer Lebensgestaltung in Beruf, Wohnstätten und Pertnerschaft für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung


Autor/in:

Wilken, Udo


Herausgeber/in:

Verein Initiativ für behinderte Kinder und Jugendliche


Quelle:

Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 2004, 27. Jahrgang (Heft 6), Seite 60-68, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2004



Abstract:


Mit dem Eintritt der Volljährigkeit und dem Schulende muss für den behinderten Menschen ein neuer Lebensraum gestaltet werden. In erster Linie geht es um berufliche Integration.

Darüber hinaus sollten die jungen Menschen Kompetenzen zur aktiven Gestaltung der Freizeit und zur Lebensführung erwerben. Ferner muss ein möglicher Auszug aus dem bisherigen Familiengefüge überlegt werden.

Ein eigenes Thema ist der Umgang mit Sexualität.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
(vormals: Behinderte Menschen)
Homepage: https://www.zeitschriftmenschen.at

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/0017


Informationsstand: 25.02.2005

in Literatur blättern