Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einheitlich, übersichtlich, verständlich


Autor/in:

Haines, Hartmut


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH)


Quelle:

Selbsthilfe, 1992, Heft 5, Seite 50-53, Langenfeld: mdm Verlag, ISSN: 0724-5572


Jahr:

1992



Abstract:


Der Autor berichtet hier über die gewerkschaftliche Behindertenarbeit. Er ist der Meinung, dass der gewerkschaftliche Einsatz in den Betrieben das Bewusstsein für betriebliche Schwachstellen im Gesundheitsschutz und in der Gestaltung der Arbeitsplätze schärfe. Er fordert die Bereitstellung von Arbeitsplätzen durch private und öffentliche Arbeitgeber und weist darauf hin, dass eine Beschäftigung in einer Werkstatt für Behinderte keine wirkliche Alternative ist.

Er geht auf die Funktionen der Schwerbehindertenvertretung ein und behauptet, dass diese eine wichtige Funktion hätten. Er fordert den Abbau von Diskriminierungen gegenüber Behinderten und Nichtbehinderten. Der Autor befasst sich mit der geplanten Neuordnung des Sozialrechts in einem eigenen Gesetzbuch, dem SGB IX. Er nennt die Gründe, die für diese Entscheidung sprechen. Ein besonderes Problem bestehe darin, dass für Leistungen der Rehabilitation keine einheitliche Zuständigkeit existiere.

Andererseits hat diese Zuständigkeitsvielfalt den Vorteil, dass die einzelnen Leistungsträger sich auf ihr Gebiet spezialisieren konnten. Das wichtigste zu lösende Problem in der Rehabilitation ist also die Koordination der einzelnen Leistungsträger, damit es nicht für den Behinderten zu lästigen Verzögerungen kommt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


SGB IX Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/0033


Informationsstand: 28.01.1993

in Literatur blättern