Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Auskunft, Aufklärung und Beratung im Sozialrecht


Autor/in:

Wollersheim, S.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH)


Quelle:

Selbsthilfe, 1992, Heft 2, Seite 21-22, Langenfeld: mdm Verlag, ISSN: 0724-5572


Jahr:

1992



Abstract:


Die Verfasserin beschäftigt sich in diesem Beitrag mit dem Rechtsschutzsystem des Sozialrechts. Sie erläutert die rechtlichen Grundlagen für ein Beratungsrecht und den Umfang der Beratung, Aufklärung und Auskunft. Aufklärung ist dabei auf eine allgemeine Darstellung bezogen. Auf Aufklärung besteht kein Rechtsanspruch.

Ein Anspruch auf Auskunft und Beratung kann eingeklagt werden. Die Verfasserin betont, dass es wegen der Beweisbarkeit einer nicht oder falsch erteilten Auskunft schwierig sein dürfte, einen solchen Anspruch vor Gericht durchzusetzen. Sie rät zu einem Rechtsstreit über Schadensersatzansprüche wegen falscher oder unvollständiger Beratung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/0023


Informationsstand: 24.06.1992

in Literatur blättern