Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsförderung für behinderte Menschen


Autor/in:

Bieker, Rolf


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH)


Quelle:

Selbsthilfe, 1991, Heft 5, Seite 50-53, Langenfeld: mdm Verlag, ISSN: 0724-5572


Jahr:

1991



Abstract:


In dem Bericht werden die grundlegenden Voraussetzungen für die Eingliederung behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt genannt.

Der Autor stellt dabei hauptsächlich auf die Ausweitung der staatlich finanzierten Arbeitsplätze für Behinderte und die öffentliche Subventionierung der Arbeitsplätze für Behinderte ab.

Im Einzelnen wäre für eine gezielte Beschäftigungsförderung der Behinderten folgendes notwendig:
- Die Aufklärung der Arbeitgeber über die Beschäftigungsmöglichkeiten von behinderten Arbeitnehmern durch Arbeitsämter und Selbsthilfeorganisationen.
- Finanzielle Anreize für Arbeitgeber.
- Die enge Unterstützung von Arbeitgebern, die Behinderte beschäftigen durch die Behindertenvertretung, die sich um die Sicherung des Arbeitsplatzes des beschäftigten Behinderten bemüht.
- Die Einführung einer quotierten Beschäftigungspflicht für die Arbeitgeber, deren Nichteinhaltung finanzielle Nachteile für Arbeitgeber haben soll.
- Ein besonderer Kündigungsschutz für behinderte Beschäftigte.
- Die finanzielle Förderung von Projekten, die neue Arbeitsplätze für Behinderte bereitstellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/0020


Informationsstand: 16.06.1992

in Literatur blättern