Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsbedingte Schäden des Haltungs- und Bewegungsapparates


Autor/in:

Zichner, L.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 1992, Band 42 (Heft 4), Seite 142, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

1992



Abstract:


Der Autor geht auf Erkrankungen ein, die nicht in der Berufskrankheitenverordnung festgelegt sind, wie beispielsweise Erkrankungen der Wirbelsäule oder anderer Gelenke, wie Schulter oder Kniegelenke. Oft können solche Erkrankungen nicht im Röntgenbild nachgewiesen werden.

Es ist zwar Aufgabe der Rehabilitation, Schäden durch entsprechende Anpassung zu kompensieren oder durch eine richtige Haltung zu verhindern, es müssen aber auch entsprechende Sitz- und Schulmöbel zur Verfügung gestellt werden, wofür bisher nur Empfehlungen existieren. Vom Arbeitskreis 'Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen' werden sogenannte Rückenkurse zur Prophylaxe und Rehabilitation von Wirbelsäulenschäden durchgeführt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0024


Informationsstand: 04.06.1992

in Literatur blättern