Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Entwicklung eines Praxishandbuchs und einer Homepage zur arbeitsbezogenen und berufsbezogenen Orientierung in der medizinischen Rehabilitation als nutzerorientierte Medien für die rehabilitative Versorgungspraxis


Autor/in:

Lukasczik, Matthias; Löffler, Siegfried; Gerlich, Christian [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2011, 50. Jahrgang (Heft 3), Seite 152-159, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2011



Abstract:


Arbeits- und berufsbezogene Orientierung in der medizinischen Rehabilitation stellt eine bedeutsame aktuelle Entwicklungslinie in Reha-Wissenschaft und Versorgungspraxis dar. Wenngleich in den letzten Jahren viele berufsbezogene Behandlungsangebote entwickelt wurden, bestand bislang kein Konsens hinsichtlich der Definition einzelner Maßnahmentypen beziehungsweise der entsprechenden Kriterien (zum Beispiel bezüglich Methoden, Instrumenten, Dauer und Frequenz, Zielgruppen).

Ausgehend von vorläufigen Arbeitsdefinitionen wurden Kerntypen arbeits- und berufsbezogener Maßnahmen im Rahmen eines Konsensverfahrens begrifflich weiterentwickelt und ergänzt. In einer 2-stufigen schriftlichen Delphi-Befragung wurden 39 Experten kontaktiert, um die bisherigen Beschreibungen arbeits- und berufsbezogener Maßnahmen anhand strukturierender Leitfragen zu evaluieren.

In Kooperation mit einer interdisziplinären Expertengruppe wurden standardisierte Beschreibungen für fünf arbeits- und berufsbezogene Kernmaßnahmen konsentiert. Diese werden in einem Praxishandbuch und einer Homepage dargestellt, welche neben der Beschreibung der wichtigsten arbeits- und berufsbezogenen Interventionen auch Umsetzungshinweise und Beispiele guter Praxis umfassen. Damit soll der Transfer von Forschungsergebnissen in die rehabilitative Praxis unterstützt werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Vocational Orientation in Medical Rehabilitation: Development of a Practice Handbook and a Homepage as User-Oriented Media for Rehabilitative Practice


Abstract:


Vocational orientation in medical rehabilitation has become an important issue in rehabilitation science and practice in Germany. Although a variety of vocationally oriented interventions has been developed in recent years, there is still a lack of consensus with regard to the definition of specific types of interventions as well as relevant criteria (for example, methods; instruments; duration/frequency; patient groups).

Building on preliminary definitions, basic types of vocationally oriented measures/interventions were conceptually modified and refined in the context of a consensual process. 39 experts of various professions were contacted during a 2-stage Delphi survey to evaluate existing definitions of vocationally oriented interventions using key questions.

Standardized descriptions of five vocationally oriented basic interventions were specified in cooperation with an interdisciplinary panel of experts. Descriptions were published in a workbook and a homepage for researchers and clinicians, which also contain information on the implementation of measures into rehabilitative care as well as good practice examples. The media developed in this project may contribute to the transfer of research results on vocationally oriented rehabilitation into health care practice.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/8892


Informationsstand: 19.09.2011

in Literatur blättern