Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Leitlinien in der medizinischen Rehabilitation

Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften - DGRW - Stand 2010



Autor/in:

Schliehe, Ferdinand; Greitemann, Bernhard; Kopp, Ina [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2010, 49. Jahrgang (Heft 2), Seite 120-124, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2010



Abstract:


Leitlinien werden in der Medizin als wichtiges Qualitätsmerkmal einer bedarfsgerechten Gesundheitsversorgung sowie als Mittel für einen schnellen und flächendeckenden Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Praxis gesehen.

Der therapeutische Ansatz in der Rehabilitationsmedizin hat sich in den letzten Jahrzehnten von einem eher erfahrungsorientierten empirischen Ansatz hin zu einem wissenschaftlich fundierten, evidenzbasierten Ansatz entwickelt.

Dabei ist unter dem Begriff 'evidence based medicine' der 'gewissenhafte, ausdrücklich vernünftige Gebrauch der gegenwärtig besten externen, wissenschaftlichen Evidenz für Entscheidungen in der medizinischen Versorgung individueller Patienten' zu verstehen.

Hierzu bildet die Entwicklung von Leitlinien in der medizinischen Rehabilitation eine wichtige Grundlage. Die AutorInnen beleuchten die Aufgaben der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften bei der Entwicklung und Umsetzung von Leitlinien.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/8090


Informationsstand: 17.05.2010

in Literatur blättern