Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Klassifikationssystem der ICF

Eine problemorientierte Bestandsaufnahme im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften



Autor/in:

Schliehe, Ferdinand


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2006, 45. Jahrgang (Heft 5), Seite 258-271, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2006



Abstract:


Mit der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und ihrer Verabschiedung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Mai 2001 erreichte das Konzept der funktionalen Gesundheit eine neue Dimension.

Das langjährig vorbereitete, weiterentwickelte Konzept eines umfassenden und international abgestimmten Klassifikationssystems vollzog endgültig den Paradigmenwechsel im Verständnis von Krankheit und Behinderung, mit weitreichenden Folgen für Theorie und Praxis insbesondere in der Rehabilitation. Entstigmatisierung, Ressourcenorientierung, Kontextfaktoren und Partizipation sind einige zentrale Begriffe des Konzeptes, die diesen Paradigmenwechsel symbolosieren.

Die ICF bildet die Grundlage für eine internationale Verständigung über alle disziplinären Grenzen hinweg und befindet sich - auch in Deutschland - in einer intensiven Umsetzungs- und Implementierungsphase. Aufgrund der vielfältig beteiligten Akteure und Aktivitäten ist es auch für den Interessierten kaum noch möglich, einen Überblick über die Entwicklungen und Anwendungsbereiche zu behalten oder diese gar abzustimmen. Aus diesem Grunde regte die Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften an, eine problemorientierte Bestandsaufnahme über die aktuelle Situation durchzuführen.

Der Beitrag stellt den Versuch dar, einige wichtige Entwicklungen und Tendenzen aufzuzeigen, um so eine erste Orientierungshilfe und einen Überblick zu geben.

Die Bestandsaufnahme will zu einer weiteren Verbreitung der ICF beitragen, gleichzeitig aber auch wichtige Anwendungs- und Entwicklungsfelder aufzeigen. Diese vorläufige Bestandsaufnahme, die weitergeführt und vertieft werden soll, weist neben den nach wie vor bestehenden konzeptionellen Fragen auf einige Entwicklungsschwerpunkte hin. Trotz hoher Akzeptanz der der ICF zugrunde liegenden Konzeption sind weitere, möglichst koordinierte Umsetzungsbemühungen auf allen Ebenen erforderlich.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The ICF Classification System

A Problem Oriented Stocktaking on Behalf of the German Society of Rehabilitation Sciences

Abstract:


With the International Classification of Functioning, Disability and Health, ICF and its adoption by the World Health Organization in May 2001, the concept of 'functional health' reached a new dimension. Prepared and developed further over many years, the concept of a comprehensive and internationally consented classification system completed the shifting of paradigm in our nation of disease and disablement, bringing along far-reaching consequences for theory and practice in particular in rehabilitation. Symbolizing this paradigmatic shift, destigmatization, resource orientation, context factors, and participation are among the central notions of the concept.

The ICF is a foundation for seeking international agreement across the bounds of disciplines and is amidst an intensive transfer and implementation process, also in Germany. Due to the multitude of actors and activists involved, it has become almost impossible even for those taking a strong interest in the matter to keep up with developments and fields of applications, let alone to achieve consensus in these respects. The German Society of Rehabilitation Sciences therefore initiated a problem-oriented stocktaking of the present situation.

This article seeks to point out a number of important developments and trends in order to provide initial orientation and overview. The stocktaking is intended to contribute to further disseminating the ICF, at the same time however to outline several crucial fields of application and development. To be continued and deepened, this preliminary stocktaking underlines several core developments along with a number of conceptual issues still unresolved for the time being. Notwithstanding a high degree of acceptance of the concepts underlying the ICF, continued and, as far as possible, coordinated efforts toward implementation will be required at all levels.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Bestandsaufnahme 2013 | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/4000x01


Informationsstand: 12.04.2016

in Literatur blättern