Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zur Strukturqualität in der onkologischen Rehabilitation

Die Sichtweise der Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Nachsorge und Sozialmedizin in der Deutschen Krebsgesellschaft (ARNS)



Autor/in:

Bartsch, Hans Helge; Delbrück, Hermann; Schmid, L. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2000, 39. Jahrgang (Heft 6), Seite 350-354, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2000



Abstract:


Der Beitrag befasst sich mit den strukturellen Anforderungen an stationäre Einrichtungen der onkologischen Rehabilitation und vertritt dabei die Position der Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Nachsorge und Sozialmedizin in der Deutschen Krebsgesellschaft.

Formuliert werden zum einen Standards, die sich diagnoseübergreifend auf die Bereiche 'räumliche Bedingungen', 'technische Ausstattung'und 'personelle Ausstattung'sowie auf Bedingungen der Vernetzung beziehen. Zum anderen werden diese Standards für einzelne Krebsdiagnosen spezifiert. Dabei werden so unterschiedliche Bereiche wie z.B 'Brustkrebserkrankungen', 'gastrointestinale Tumoren', 'Lungentumoren'und 'Hirntumoren' sowie spezifische Behandlungsverfahren wie Knochenmarks- und Stammzelltransplantation berücksichtigt.

Der Beitrag gliedert sich in vier Teile:
1. Allgemeine strukturelle Voraussetzungen
- Räumliches Angebot
- Technische Ausstattung
- Personelle Ausstattung
- Vernetzungsmodelle

2. Tumorspezifische Strukturqualitäten
- gynäkologische Tumoren
- Tumoren des Gastrointestinaltraktes
- künstlicher Darmausgang
- Urologische Tumorpatienten
- Patienten mit HNO-Tumoren
- Lungentumorpatienten
- Knochenmark-/Stammzelltransplantation sowie Systemerkrankungen
- Knochentumoren
- ZNS-Tumoren

3. Rehabilitationsspezifische Zertifizierung

4. Fazit


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Structural quality of oncologic rehabilitation

Viewpoint of the Professional Committee of Rehabilitation, After-care and Social Medicine of the German Cancer Society

Abstract:


The article discusses the structural requirements on inpatient institutions for oncological rehabilitation and expresses the position of the German Cancer Society's Section for Rehabilitation, Aftercare and Social Medicine (ARNS). Standards are formulated concerning spatial conditions, technical equipment, personnel (nimber, professions, qualifications) and networking conditions with regard to all cancer diagnoses.

These standards are also discussed with regard to various specific cancer diagnoses such as, for example, breast cancer, gastrointestinal tumours, lung tumours and brain tumours, as well as with regard to patients in specific treatment measures such as bone marrow and stem cell transplantation.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/3244


Informationsstand: 31.05.2001

in Literatur blättern