Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zukunft der beruflichen Rehabilitation - Berufliche Rehabilitation für die Zukunft

Eine Auseinandersetzung mit den Sparmaßnahmen der Bundesregierung



Autor/in:

Wittwer, Ulrich


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1997, 36. Jahrgang (Heft 1), Seite 22-26, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1997



Abstract:


Mit dem Wachstums- und Beschäftigungsförderungsgesetz WFG) wird der bisher im Arbeitsförderungsgesetz (AFG) verankerte Rechtsanspruch auf berufliche Rehabilitation auf einen begrenzten Personenkreis beschränkt und die Höhe der Ausgaben der Rentenversicherung für den gesamten Bereich der Rehabilitation auf das Jahr 1993 minus 600 Millionen DM 'gedeckelt'. Darüber hinaus wird das Übergangsgeld in der Rentenversicherung abgesenkt. Außerdem werden bei der Bundesanstalt für Arbeit 500 Millionen DM gespart.

Diese Maßnahmen benachteiligen Behinderte, nehmen die Ausgrenzung ganzer Behindertengruppen in Kauf und gefährden die Existenz der mit erheblichen öffentlichen Mitteln errichteten Rehabilitationseinrichtungen. Ignoriert wird der hohe Bedarf an Qualifizierungsmaßnahmen, der volkswirtschaftliche Nutzen der Rehabilitationsmaßnahmen und die Tatsache, dass solche Maßnahmen für die Behinderten die einzige Chance darstellen, im Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können.

Verkannt wird auch, dass langfristig Sparbeiträge besser durch Strukturveränderungen, Effektivitätssteigerungen und mehr Flexibilität erreicht werden können. Die Zukunft der beruflichen Rehabilitation wird gefährdet, obwohl berufliche Rehabilitation für die Zukunft unerlässlich ist.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Future of Vocational Rehabilitation - Vocational Rehabilitation for the Future. Looking into the Federal Government's Austerity Package


Abstract:


Under the law on enhancing growth and employment (Wachstum- und Beschäftigungsförderungsgesetz - WFG), the legal entitlement to vocational rehabilitation hitherto stipulated in the employment promotion act (Arbeitsförderungsgesetz - AFG), has been restricted to a narrowly defined poopulation; and pension insurance scheme spending in the entire rehabilitation field been 'capped' to the 1993 level minus some 600 million DM. Moreover, the transitional allowance applicable for pension insurance rehabilitees will be lowered.

In addition, economies amounting to some 500 million DM have been imposed on the federal employment service Bundesanstalt für Arbeit. Tese measures are placing persons with disability at a disadvantage, accept exclusion of entire groups of disabled persons, and endanger the veryexistence of numerous rehabilitation racilities previously established with significant amounts of public funding.

A blind eye is being turned on the high level of demand for qualifications measures, on the overall economic benefits of rehabilitation measures, and on the fact that measures of this kind are disabled persons' only chace to hold their own in the face of labour market competitiveness. Also, poor awareness seems to exist of the fact that, in the longer run, meaningful contributions to greater economy will more likely be generated by structural adjustment, increased effectiveness, and greater flexibility. The future of vocational rehabilitation for the future is imperative.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/1770


Informationsstand: 05.09.1997

in Literatur blättern