Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Verbleib der Teilnehmenden an Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) in Berufsbildungswerken 2009


Autor/in:

Seyd, Wolfgang; Schulz, Katrin


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2010, 24. Jahrgang (Heft 3), Seite 231-235, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2010



Abstract:


Die AutorInnen informieren über den Verbleib der Teilnehmer, die 2009 an Berufsbildungsmaßnahmen der Berufsbildungswerke teilgenommen haben. Neben biografischen Daten, dem Aufnahmezeitraum und dem Status der Teilnehmenden wird auch auf die Risikogruppe der 'vorzeitig Ausgeschiedenen' eingegangen.

Drei Viertel der BvB-Teilnehmenden haben zum Erhebungszeitpunkt die BvB-Maßnahme abschließen können. Mehr als 80 Prozent beginnen eine betriebliche über überbetriebliche Ausbildung, häufig an einem Berufsbildungswerk. Parallel dazu konnte der Anteil der Jugendlichen weiter gesenkt werden, der in eine Werkstatt für behinderte Menschen eintritt oder ohne Ausbildung oder Arbeit bleibt.

Der Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis ist rückläufig. Dem kann seitens der Berufsbildungswerke nur mit einer stärkeren betrieblichen Vernetzung begegnet werden, um den Übergang von Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen auch zukünftig zu sichern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/8483


Informationsstand: 02.12.2010

in Literatur blättern