Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Diagnostik in der Rehabilitation sehbehinderter Menschen

Entwicklung eines Brailletasttests zur Messung des Tastvermögens



Autor/in:

Harms, Natalia; Spijkers, Wilhelmus


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2010, 24. Jahrgang (Heft 3), Seite 210-230, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2010



Abstract:


Der hier vorgestellte neu entwickelte Brailletest wurde in drei Untersuchungen auf seine psychometrische Qualität und Validität hin untersucht. Es bestand die Notwendigkeit diesen neuartigen Brailletest zu entwickeln, da ein standardisiertes Verfahren zur Messung des Tastvermögens für die Praxis der beruflichen Rehabilitation bis dato fehlte. Das Tastvermögen stellt eine der Voraussetzungen für das erfolgreiche Erlernen der Brailleschrift dar und wird als Differenzierungsfähigkeit zwischen den einzelnen Braillezeichen definiert.

Die erste Untersuchungsreihe wurde vorgenommen, um die Qualität der Items des Tests zu überprüfen (N1 = 78). Im Rahmen der Aufgabenstellung sollten die Versuchspersonen 18 Items des Brailletasttests lösen. Es geht um eine taktile Diskriminationsaufgabe, die als so genannte Mehrfachwahlaufgabe aufgebaut ist: bei der aus vier Zeichen das nicht passende herauszufinden ist.

Die zweite und die dritte Untersuchung wurde im Rahmen der Validitätsüberprüfung durchgeführt (N2 = 12; N3 = 41). In der zweiten Untersuchung wurden die Ergebnisse des Brailletasttests mit den Daten des Brailleschriftprobeunterrichts der Rehabilitanden verglichen.

In der dritten Untersuchung wurden die Ergebnisse des Brailletasttests mit den Ergebnissen der anderen taktil-kinästhetischen Tests, die unter anderem als diagnostisches Inventar in der Literatur beschrieben werden, verglichen.

Insgesamt sind die Ergebnisse der Untersuchungen viel versprechend. Die Hauptgütekriterien des Tests sind erfüllt. Die Items weisen optimale Schwierigkeiten und Trennschärfen auf, die Objektivität des Tests ist gegeben und die Validität ist im Rahmen der aktuellen Untersuchung bestätigt worden.

Der Brailletasttest stellt somit eine Alternative beziehungsweise eine sinnvolle standardisierte Ergänzung zum Brailleschriftprobeunterricht dar.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Diagnostic in rehabilitation of a visually handicapped person

Development of the braille-touch-test for measuring of the ability to touch

Abstract:


The here presented new developed braille-touch-test was investigated in three studies regarding to psychometric quality and validity. It was necessary to develop a new braille-touch-test because a standardized procedure for measuring the ability of touch were still missing in practice of professional rehabilitation. The ability of touch is a one of the conditions for a successful learning of the braille characters and is defined as the ability to distinguish between different braille letters.

In the first series of study the quality of test items was examined (N1 = 78). Within the scope of terms of reference the task of the test persons was to solve 18 items in the braille-touch-test. The touch discriminate task is constructed like a multiple choice task: in this task the test person should find from four letters the one which does not fit. In the second and third study the validity of braille-touch-test was examined (N2 = 12, N3 = 41). In the second study the results of the braille-touch-test were compared with the data of braille test lesson (braille assessment) of rehabilitation persons. In the third study the results of braille-touch-test were compared with the results of other tactile-kinesthetic tests which were described as a diagnostic inventory in literature.

Overall, the results of studies are promising. The main quality criterion of the test is fulfilled. The items show an optimal difficulty and selectivity, the objectivity of the test is given and the validity has been confirmed within the scope of this study. The new developed braille-touch-test represents an alternative or a useful standardized completion for the braille test lesson.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/8482


Informationsstand: 02.12.2010

in Literatur blättern