Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ausbildung im Berufsbildungswerk und betriebliche Ausbildung


Autor/in:

Zibold, Martin


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2009, 23. Jahrgang (Heft 3), Seite 203-205, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2009



Abstract:


In dem Interview mit einem Ausbilder aus dem Süden Deutschlands geht es um Erfahrungen aus der Praxis der beruflichen Rehabilitation.

Herr H. bildet im Berufsbildungswerk Dürrlauingen seit zehn Jahren in der Lagerwirtschaft aus. Anfangs hieß die Ausbildung 'Handelsfachpacker', jetzt 'Fachlagerist', einige Jugendliche machen auch die Ausbildung zur 'Fachkraft für Lagerlogistik'. Herr H. hat die Ausbildung im Berufsbildungswerk aufgebaut. Vorher hat er viele Jahre im Betrieb gearbeitet und auch dort ausgebildet.

Bei den Ausbildungen in der Lagerwirtschaft im Berufsbildungswerk war von Anfang an die Verzahnung mit betrieblichen Anforderungen sehr wichtig. Es erfolgen für jeden Auszubildenden drei Betriebspraktika jeweils zwischen je zwei bis drei Monate.

Die Fachkräfte für Lagerlogistik leisten mindestens ein Drittel ihrer Ausbildungszeit betrieblich ab. Die Werkstatt ist am VAmb-Projekt beteiligt. Herr H. ist aufgrund seiner umfangreichen früheren betrieblichen Erfahrung und aufgrund der engen Verbindung der BBW-Ausbildung mit Betriebspraktika sehr kompetent zu diesem Thema.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsbildungswerk Dürrlauingen | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/7782


Informationsstand: 04.12.2009

in Literatur blättern