Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gelingendes Lernen und erfolgreiches berufliches Handeln

Zur Differenzierung von Intelligenzmessung und Kompetenzmessung



Autor/in:

Vollmers, Burkard


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2008, 22. Jahrgang (Heft 1), Seite 5-18, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2008



Abstract:


Verfahren der Intelligenzmessung und der Kompetenzmessung ergänzen sich in der modernen Reha-Diagnostik. Der unterschiedliche Fokus beider Gruppen von Messverfahren, zum einen das Lernen, zum anderen die berufliche Handlungskompetenz, wird an zwei Beispielen aus der Ausbildung erläutert. Das Setting beider Messverfahren ist unterschiedlich: Kompetenzmessungen erfordern Beobachter, Intelligenztests sind exakter in den Ergebnissen. Das Konzept der multiplen Intelligenz von Howard Gardner überwindet die Kluft zwischen Intelligenz und beruflichem Handeln. Es lassen sich daraus aber keine entsprechenden Testverfahren ableiten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Succeeding learning and acting on the job with success - The difference between the measurement of intelligence and the measurement of competence


Abstract:


Testing methods of intelligence and testing methods of competence should be applied together in modern rehabilitation diagnostics. The focus of the two forms of measurement is different - on the one hand learning on the other hand acting in the real environment of the job. This is shown by two examples taken from the professional education. The setting of the two forms of measurement is different, too. Raters are necessary to measure competence. Intelligence tests deliver more exact results. Howard Gardener's concept of multiple intelligences overcomes the border between intelligence and professional action. But it is not possible to extract exact methods of measurement out of Gardners's concept.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/6592


Informationsstand: 23.04.2008

in Literatur blättern