Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Berufsbildungswerk - auch ein Betrieb?


Autor/in:

Wieland, Robert


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2001, 15. Jahrgang (Heft 3), Seite 295-304, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2001



Abstract:


Das Berufsbildungswerk ist ein Betrieb, der entsprechend den spezifischen Grundlagen sowie Rahmenbedingungen Produktionsfaktoren beschafft und kombiniert, um vorgegebene Zielsetzungen zu erreichen. Die Zielsetzungen werden durch unterschiedliche interne und externe Anspruchsgruppen definiert. Dabei spielen insbesondere wertorientierte und gesellschaftliche Anforderungen eine Rolle.

Im Sinne der Betriebswirtschaftslehre ist das Berufsbildungswerk eine selbststeuernde Organisationseinheit, d.h. ein offenes, dynamisches, zielgerichtetes, informationsgewinnendes und -verarbeitendes sozio-technisches System zur Leistungserbringung. Die Anwendung moderner betriebswirtschaftlicher Methoden und Verfahren ist zur kontinuierlichen Organisationsentwicklung sowie zur erfolgreichen und dauerhaften Eingliederung von jungen Menschen mit Behinderung in das Berufs- und Arbeitsleben erforderlich.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The vocational rehabilitation organization - also a business?


Abstract:


The vocational rehabilitation organization is a business that procures and combines means of production according to its specific fundamentals and general conditions in order to obtain formerly given objectives. These objectives are defined by different internal and external needs. It is particularly the value-oriented and social demands that play an important part in it.

According to economics the vocational rehabilitation organization is a self-guiding organizational unit which is an open, dynamic, aim-oriented, information-gaining and -processing socio-technical system for service. The use of modern economic methods and procedures is essential to both the continuous development of organization and the successful and long-term integration of young handicapped people into professional life.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/1055


Informationsstand: 04.10.2001

in Literatur blättern